Abflussreinigung

In jedem Haushalt in Haltern gibt es mehrere Abflüsse. Sie befinden sich in den Waschbecken, Duschen, Badewannen, Waschmaschinen und an vielen weiteren Stellen. Diese kleine Erfindung ermöglicht uns ein zivilisiertes Leben. Deswegen sollten wir mit unseren Abflüssen möglichst sorgfältig umgehen. Das heißt vor allem, dass Sie darauf achten sollten, was Sie in ihnen herunterspülen. Kleine Angewohnheiten, die kaum Aufwand erfordern, machen dabei viel aus: Entfernen sie grobe Verunreinigungen und schmeißen Sie diese in den Abfalleimer, bevor Sie Gegenstände oder sich selbst mit Wasser waschen. Auch die Rasur erledigen Sie im besten Fall nicht über einen Abfluss. Wenn das nicht zu verhindern ist, sollten Sie wenigstens ein Sieb über den Abfluss legen, damit die Haare aufgefangen werden. Weiterhin ist es eine gute Idee, chemische Reinigungsmittel so wenig wie möglich zu verwenden. Damit schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch ihren Abfluss.

Wie reinige ich meinen Abfluss?

Auch wenn Sie Ihre Abflüsse so vorsichtig wie möglich behandeln, müssen sie regelmäßig gereinigt werden. Ein guter Zeitpunkt dafür ist die normale Reinigung der Sanitäranlagen. Alle paar Wochen sollte auch der Siphon abmontiert und gründlich ausgewaschen werden. Wenn dies nicht mehr hilft oder sich eine Verstopfung anbahnt, ist es empfehlenswert einen Klempner einzuschalten. Er besitzt die notwendige Erfahrung, um die Lage richtig einschätzen zu können. Mithilfe einer Rohrspirale zieht er Verstopfungen aus dem Abfluss heraus. Danach setzt er ein Hochdruckspülgerät ein, um auch kleine Ablagerungen wegzuspülen. Wenn Sie diese Arbeiten regelmäßig präventiv vornehmen lassen, bleiben Ihnen Überschwemmungen und Rohrbrüche erspart.