Rattenschutz Toiletten

In der Stadt Haltern gehen die Meinungen über Ratten weit auseinander. Während einige Einwohner die kleinen Nagetiere süß finden und sogar als Haustiere halten, empfinden die anderen nur Abscheu vor ihnen. Beide Sichtweisen sind begründet. Vor gezüchteten und gepflegten Ratten braucht man in der Regel keine Angst zu haben. Teilweise sind sie sogar sehr kuschelige und schlaue Gefährten. Deutlich vorsichtiger sollte man jedoch mit den in der Freiheit lebenden Exemplaren umgehen. Es ist allgemein bekannt, dass sie im Mittelalter wesentlich zur Verbreitung der Pest beigetragen haben. Diese Krankheit gilt heutzutage in Deutschland als ausgerottet. Trotzdem gibt es viele Krankheiten, mit denen sich Ratten infizieren, während sie in der Kanalisation zwischen Fäkalien und Chemikalien leben. Auch die aus Essensresten und Müll bestehende Nahrung trägt nicht zu ihrer Gesundheit bei. Einige der Krankheiten können auch für Menschen gefährlich werden. Dazu zählt unter anderem die Klauenseuche.

Wie schütze ich mich vor Ratten in Haltern?

Unter normalen Umständen halten sich Ratten von den Bewohnern Halterns fern. Wenn ihnen die Kanalisation zu eng wird, kommen sie allerdings gerne mal die Rohre bis zu den Toiletten hochgekrochen. Und schon haben sie einen Krankheiten übertragenden Mitbewohner. Diese Gefahr können Sie sich ersparen, indem Sie einen Rattenschutz für Toiletten in Haltern montieren. Dabei handelt es sich um eine Klappe, die sich nur in eine Richtung öffnen lässt. Sie wird im Abwasserrohr kurz vor der Toilette angebracht. Das Spülen funktioniert wie gewohnt, aber von der anderen Seite können die Ratten die Sperre nicht aufdrücken.